Diese Website verwendet Cookies und Analyse-Tools, um einen optimalen Online-Service zu gewährleisten. (Informationen zur Datenschutzerkärung) Cookies erlauben Cookies ablehnen

Diese Seite (oder Inhalt von Drittanbietern) benutzt Cookies, aber wir respektieren die momentan aktivierte "Do Not Track“-Einstellung Ihres Browsers! (Informationen zur Datenschutzerkärung) Ablehnen

Massgeschneiderte Sonderlösungen

Ausstellung „Shift“ bei AVPD in Odense (DK)

"Shift" ist eine Installation, die sich aus vier Elektrozug-Systemen des Typs SG 5300 zusammensetzt. Halbtransparente Vorhänge gleiten durch den Raum. Jeder Vorhang ist 15 Meter lang und fünf Meter hoch und fährt an vier motorisierten Profilen. Durch die Bewegung entstehen Durchgänge ohne Anfang und Ende. Der Raum ist immer im Fluss und wandelt sich.

 

 

Die Ausstellung soll dem Besucher neue Möglichkeiten der räumlichen Wahrnehmung aufzeigen. Die Zusammenstellung der einzelnen Vorhänge wird von einem Computeralgorithmus bestimmt, der nach dem Zufallsbetrieb funktioniert. Das Erscheinungsbild des Raums verändert sich durch die unvorhersehbare Bewegung der Vorhänge – und mit ihm auch die physische Beziehung und visuelle Verbindung zwischen Mensch und Raum. Die Verdopplung und Überlappung der Vorhang-Paneele verstärkt die Farbwirkung, verringert gleichsam aber die Transparenz.

In ihrer Bewegung erschaffen die Vorhänge vorübergehende Passagen im Raum, die im nächsten Augenblick wieder aufgelöst werden. So wird das Aufeinandertreffen von Mensch und Raum immer wieder neu umrahmt.

Die sich stets wandelnden Raumkonstellationen sind in der Sculpture Hall bei Brandts 13 zu sehen. Die Bewegungen der Vorhänge erschaffen vorübergehende Räume und ermöglichen neue Begegnungen zwischen Raum und Mensch.